Zum Hauptinhalt springen
Nationaler Zweitplatzierter

Su

Während eines Kreislaufzusammenbruchs fällt bei ca. 50% die Zunge in den Rachen und die Person kann ersticken. "Su" ist ein Erste-Hilfe Produkt, welches in dieser Notsituation eingesetzt wird um die Zunge aus dem Rachen zu entfernen.

  • Su - Funktion

  • Su - Piktogramm

  • Su - CAD

  • Su - 3D Gummidruck

  • Su - Werkstatt

Was es macht

Während eines Kreislaufzusammenbruchs fällt bei ca. 50% die Zunge in den Rachen und die Person kann ersticken. "Su" ist ein Erste-Hilfe Produkt, welches in dieser Notsituation eingesetzt wird um die Zunge aus dem Rachen zu entfernen.


Deine Inspiration

Ich hatte meine Inspiration für das Produkt während eines Gesprächs mit einem Rettungssanitäter in meiner Ausbildung zum Freiwilligen Feuerwehrmann. Dieser erzählte mir, dass bei über 50 % aller Personen die einen Kreislaufzusammenbruch erleiden, die Zunge erschlafft und in den Rachen fällt. Dies verursacht, dass die Erste Hilfe Maßnahmen nicht richtig durchgeführt werden können. Nach dieser Information suchte ich ein Produkt, welches den Ersthelfer in dieser Notfallsituation unterstützt. Doch leider habe ich keins gefunden und somit begann ich mit meiner Entwicklungsphase für das Produkt in dieser Notfallsituation.


So funktioniert es

Bei Su habe ich das altbekannte System des Unterdrucks neu angewendet. Der rote Blasebalg wird zusammen gedrückt und die weiße Kunststoffspitze an die nach hinten gefallende Zunge gehalten. Durch das Öffnen des Blasebalgs entsteht Unterdruck, der die Zunge an die Kunststoffspitze saugt. Nun kann die Zunge zurück in den Mundraum geführt werden und weitere Erste-Hilfe-Maßnahmen können erfolgen. Durch das Anwenden von Su kann sich der Ersthelfer selbst nicht verletzten und es gewährt ihm ein Gefühl von Sicherheit in einer Notsituation. Denn wie es so schön heißt, jede Sekunde zählt!


Designprozess

Meine Entwicklungsphase startete nach der Idee mit einigen Handzeichnungen. Hierfür nutze ich zu Beginn gerne einen normalen Kugelschreiber und wechsel später auf Copic Marker. Um ein Produkt herzustellen, welches selbsterklärend ist, habe ich früh mit der Formfindung begonnen und unzählige Papiermodelle gefertigt. Nachdem ich die ideale Form gefunden hatte, baute ich ein Modell in der Werkstatt, welches ich Rettungssanitätern und Notärzten zeigte. Durch dieses Feedback wurden Kleinigkeiten verändert bis ich ein 3D Prototypen anfertigte. Durch den 3D Gummidruck und den normalen Kunststoffdruck konnte ich "Su" in zwei Teilen drucken lassen. Nach der Nachbearbeitung in der Werkstatt wurden diese beiden Teile miteinander fixiert und der Medizinische Prototyp war fertig.


Wo ist der Unterschied?

Das Design von "Su" ist nicht das einzigartige an dem Produkt, sondern die Funktion und das dies eine komplett neue Entwicklung ist. Diese neue Entwicklung schütz den Ersthelfer vor eigenen Verletzungen und hilft dem Ersthelfer während der Ersten-Hilfe. 90 % aller Unfälle die einer Ersten-Hilfe benötigen finden in den eigenen vier Wänden statt. 50 % aller Kreislaufzusammenbrüche führen zum Zurücksinken der eigenen Zunge, die dann den Atemweg versperrt. 25 % der Betroffenen ersticken innerhalb von wenigen Minuten, da diese Situation dem Ersthelfer fremd ist. Alle Wiederbelebungsmaßnahmen sind zwecklos, solange die Zunge im Rachen steckt. Familienmitglieder, Freunde und Bekannte sind die ersten Personen die dem Betroffenen helfend zur Seite stehen. Su ist für genau diese Personen – emotional betroffene und teilweise unsichere Ersthelfer das ideale Werkzeug.


Zukunftspläne

Der nächste wichtige Schritt ist, einen Investor zu finden um das Produkt auf den Markt zu etablieren. Durch die Awards und Ausstellungen möchte ich mein Produkt der Öffentlichkeit präsentieren und wünsche mir dadurch möglichst viele Kontakte. Mein Ziel mit "Su" ist es jedoch, den Ersthelfer in der Notfallsituation zu unterstützen und Menschenleben zu retten.


Auszeichnungen

Green Product Design Award Selection 2016 German Design Award Nominee 2017


Ende des Hauptinhalts. Zum Anfang des Hauptinhalts zurückkehren.